The Life of Sehested 439

Die Kosten für eine Brustvergrößerung



Die Brustvergrößerung ist einer der beliebtesten Schönheitsoperationen in ganz Deutschland, denn zu kleine Brüste empfinden viele Frauen als einen Schönheitsmakel, den sie nicht akzeptieren können. Eine Brustvergrößerung kann dann helfen, wieder ein ganz neues Lebensgefühl zu erlangen.


Natürlich ist eine Brustvergrößerung immer mit Kosten verbunden. Sie erhalten deswegen hier einen kleinen Überblick, mit welchen Kosten zu rechnen ist, von was diese abhängen und ob es möglich ist, dass die Krankenkasse diese Kosten sogar übernimmt.


Das Kostet die Vergrößerung


Für eine Brustvergrößerung lässt sich nie ein pauschaler Preis nennen. Verschiedene Faktoren beeinflussen den schlussendlichen Preis. Generell lässt sich sagen, dass ein Eingriff mit Implantaten in Deutschland zwischen 4.000 und 8.000 Euro kostet. Nach oben sind selbstverständlich keine Grenzen gesetzt, weswegen bei speziellen Implantaten die Kosten sich auch schnell auf über 10.000 Euro belaufen können. Die Preise, welche gezahlt werden, hängt dabei stark von Arzt, Klinik und Standort ab. Für ein individuelles Angebot kann daher nur der behandelnde Arzt wirklich Auskunft geben. Für München können Sie sich hier brustvergrößerung bielefeld zur Brustvergrößerung und den Kosten beraten lassen.


Im Gegensatz zur Brustvergrößerung mit Implantaten, ist die Vergrößerung mit Eigenfett meist wesentlich günstiger. Diese gibt es schon ab etwa 2.500 Euro. Beachtet werden muss dann aber, dass die Brust maximal um eine Körbchengröße vergrößert werden kann. Wünscht die Patientin mehr als eine Körbchengröße, muss mit höheren Kosten gerechnet werden, da mehr als ein Eingriff nötig ist.


Günstiger als in Deutschland ist es, wenn die Operation im Ausland durchgeführt wird. Gerade Thailand oder die Türkei locken mit sehr günstigen und attraktiven Preisen. Hier muss jedoch jeder selber entscheiden, ob er das Risiko eingehen will, sich im Ausland operieren zu lassen. In diesen Ländern gelten oft andere Qualitätsstandards, welche nicht mit den deutschen mithalten können. Sprachbarrieren und fehlende Nachsorge sind weitere Gründe, die gegen eine Operation im Ausland sprechen.


Das beeinflusst die Kosten


Die Preisschwankung der Brustvergrößerung sind deswegen so enorm, da die Kosten sehr stark vom Operationsverfahren sowie Größe und Art des verwendeten Materials abhängen. Die oben genannten Preise sind deswegen nur zur Orientierung gedacht. Der Chirurg kann bei der Operation mehrere Verfahren anwenden, welche unterschiedliche Fähigkeiten erfordern und somit die Gesamtkosten beeinflussen. Dazu zählt zum Beispiel, ob die Implantate über oder unter dem Brustmuskel eingesetzt werden. Ein Chirurg, welcher gewisse Erfahrung und Qualifikationen mit sich bringt, lässt sich diese auch bezahlen. Der Ruf der Klinik spielt ebenso eine wichtige Rolle, weswegen beliebte und gut bewertete Kliniken auch meist etwas teurer sind.


Kostenübernahme durch die Krankenkasse


Gerade weil die Brustvergrößerung mit oft hohen Kosten verbunden ist, wünschen sich viele Frauen, dass die Krankenkasse die Kosten übernimmt oder sich beteiligt. Dafür jedoch muss die Patientin gewisse Kriterien erfüllen. Grundsätzlich hängt die Kostenübernahme davon ab, ob eine medizinische Notwendigkeit gegeben ist. Dazu zählen körperliche wie auch psychische Gründe, wobei nur eine reine optische Wunschverstellung für die Krankenkasse kein medizinischer und notwendiger Grund ist.


Beispielhafte Gründe sind, wenn eine Untersuchung durch einen Arzt ergeben hat, dass Hinweise auf eine Brustkrebserkrankung vorliegen. Die Krankenkasse übernimmt dann im Falle einer Operation die Kosten für die Amputation und für den Brustaufbau mit Implantaten. Gleiches gilt, wenn aufgrund eines Unfalls, Krankheit oder Anlagestörung Deformationen oder Unterentwicklungen vorliegen.


Um sich genau über die mögliche Kostenübernahme durch die Krankenkasse zu informieren, ist in erster Linie ein Gespräch mit einem Arzt anzuraten. Dieser kann eine Kostenübernahme dann als sinnvoll einstufen und ein schriftlicher Antrag kann bei der Krankenkasse abgegeben werden. Dieser Antrag ist unbedingt vor der Behandlung einzureichen und beinhaltet neben dem Kostenvoranschlag eine genaue Beschreibung, warum eine Vergrößerung der Brust nötig ist und wie diese das Wohlbefinden und den Körper positiv beeinflussen könnte.