Trauringe
 

Trauring-Trends


Was früher selbstverständlich war, ist heute die Ausnahme: Junge Paare tendieren heute dazu, ihre Trauringe (natürlich) gemeinsam auszusuchen. Grund hierfür sind oft unterschiedliche Meinungen und Wünsche, die irgendwie auf einen Nenner gebracht werden müssen. Außerdem sind Frauen heute eigenständiger und möchten ihre Meinung mehr denn je beachtet wissen. Und letztendlich trägt man seine Eheringe ein ganzes Leben lang und möchte diesen nicht jedes Mal mit einem schlechten Gefühl anschauen.

Gelb-goldene Trauringe werden bei jungen Paaren mit dem typischen Zeichen für die Ehe in Verbindung gebracht. Sie gelten als klassisch und traditionell. Leider ganz und gar nicht trendy. Trauringe aus Weißgold und Silber hingegen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie werden ganz schlicht und einfach oder in Kombination mit Gelb- oder Rotgold getragen – sogenannte bicoloren Trauringe.

Trauringe in Weißgold oder Silber gelten als zeitlos und elegant. Außerdem sind sie eine günstige Alternative zu Platin-Trauringen und sind somit auch von jungen Paaren erschwinglich.

Besonders bei Frauen zeichnet sich ein weiterer Trend ab: Trauringe mit Steinchen besetzt. Durch einen oder mehrere Steinchen wirkt der Trauring elegant und qualitativ hochwertig. Ein Trauring soll schließlich etwas ganz Besonderes sein. Es gibt die Möglichkeit, einen einzelnen Stein oder mehrere Steine verteilt auf den Ring einzufassen – egal als in Wellenlinie oder geradlinig. Durch Steine wirkt der Trauring gleich viel edler.